Art Visuals & Poetry Film Festival Wien • Raoul Morales-Márquez

Das Art Visuals & Poetry Film Festival ist in Österreich einzigartig! Lasst euch die Gelegenheit nicht entgehen, Poesiefilme und literarisches Filmschaffen kennenzulernen! In seiner vierten Ausgabe findet es heuer von 4. – bis 6. November 2017 im Metro Kinokulturhaus in Wien statt. Mit 82 Filmscreenings an drei Tagen ist das Festival das zweitgrößte seiner Art weltweit Neben zwei spannenden Wettbewerben werden Lesungen und Performances von heimischen Künstlern und Gästen aus dem Ausland zu sehen sein. Die Bandbreite umfasst alle Kurzfilmgenres und reicht von experimentell, animiert bis hinzu narrativen und dokumentarischen Filmen. Ein Poesiefilm ist per Definition „eine unverwechselbar verschlungene Verschmelzung von literarischem Text, Musik, Bewegtbild und einer Vision, aus der ein neues Kunstwerk entsteht.“Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alle Filme wurden in DCPs umgewandelt. Damit ist eine exzellente, professionelle Vorführqualität garantiert.

Der Kurzfilm „die Vertonung verliert Ihre Schrecken“ von Raoul Morales-Márquez wird am Samstag 04.11 im Rahmen des Festivals projiziert.

Das Art Visuals & Poetry Film Festival Wien läuft von 04. bis zum 06.11 findet statt.

WO: Metro Kinokulturhaus, Johannesgasse 4, 1010 Wien; Österreich.

 

http://poetryfilm-vienna.com/

Advertisements

Förderpreisausstellung 2017 • Preisverleihung • Kerstin Janzen und Raoul Morales-Márquez

Zum 34. Mal werden im Rahmen der Förderpreisausstellung der Freunde der Kunstakademie Münster e.V. die Arbeiten von drei Studierenden der Kunstakademie Münster ausgezeichnet. Aus einer Vorauswahl der Professorinnen und Professoren ermittelt eine überregional besetzte Jury die Preisträgerinnen und Preisträger. Der Jury gehören in diesem Jahr Dr. Susanne Meyer-Büser, Kuratorin für zeitgenössische Kunst im K21, der Bildhauer Felix Schramm (beide Düsseldorf) und Dr. Gail B. Kirkpatrick, Leiterin der Kunsthalle Münster, an. Die künstlerische Leitung haben Prof. Nicoline van Harskamp und Prof. Dirk Löbbert, Kunstakademie Münster, inne. Im Rahmen der Förderpreisausstellung werden die eingereichten Exponate der Finalisten vom 25. Oktober bis 12. November in der Kunsthalle Münster präsentiert.

Der von der Westfälischen Provinzial Versicherung kontinuierlich unterstützte Förderpreis gibt einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen junger zeitgenössischer Kunst an der Kunstakademie Münster. Mit der Auszeichnung verbindet sich ein Geldpreis von insgesamt 4.500 Euro, der auf die drei Preisträger verteilt wird.
Die Bekanntgabe der Preisträger findet am Dienstag, 24. Oktober, um 19 Uhr in der Kunsthalle statt.

Künstlerliste: René Haustein, Philipp Höning, Christina Dunkel, Katharina-Sophie Heck, Monika Gebauer, Ayoung Woo, Bastian Buddenbrock, Jana Rippmann, Kerstin Janzen (fylmklasse), Raoul Morales-Márquez (fylmklasse), Yoana Tuzharova, Justyna Janetzek, Fabian Coppenrath, Lioba Schmidt, Zauri Matikashvili, Niklas Fischer, Juli Lee, Ruben Felix Ferdinant Gährken, Marie Samrotzki, Bastian Blau, Jörg Kratz, Jan Lukas Uptmoor, Chiemi Nakagawa, Fabian Warnsing, Benjamin Bode, Philipp Reuver.

WANN & Wo: Eröffnungs: Dienstag 24.10, 19 Uhr.

Ausstellung: 25.10 bis zum 12.11, Di-So von 12 bis 19 Uhr.

Kunsthalle Münster; Hafenweg 28 Speicher II